Direkt zum Hauptbereich

Posts

Starship Troopers - Kritik (Spoilerfrei)

Der Science-Fiction Film "Starship Troopers" (1997) des niederländischen Regisseurs Paul Verhoeven ist ein absoluter Klassiker, den jeder mindestens einmal gesehen haben sollte.

Er sollte nicht einfach nur als stumpfer Action-Sci-Fi Film abgestempelt werden, da er viel mehr als simple Unterhaltung liefert; er ist voller ausgeklügelter Satire-Elemente und übt dadurch auch scharfe Kritik, was allerdings oft missverstanden wird, indem ihm eine faschistoide Botschaft vorgeworfen wird. Die kritischen Elemente werden beispielsweise in den Werbespots, welche im Film enthalten sind besonders deutlich.

Allerdings sollte der Film unbedingt im Original geschaut werden, da in der deutschen Synchronfassung entscheidende Dialoginhalte so verändert bzw. zensiert wurden, dass der Film seine wahre Botschaft nicht voll entfalten kann, was man als Verbrechen gegenüber dem Filmzuschauer werten kann.

Insgesamt kritisiert Verhoeven in seinem Werk das Rekrutieren Jugendlicher für den Krieg, was du…
Letzte Posts

Haus des Geldes - Problemanalyse oder: Leere Drohungen

Die spanische Netflix-Serie "Haus des Geldes" ist momentan in aller Munde, doch sie macht leider erstaunlich viel falsch und kann somit nicht in allen Belangen völlig ernst genommen werden.
Vorab sei gesagt, dass die Serie mit ihren aktuell zwei Staffeln durchaus unterhaltsam und spannend ist und deshalb auch sehenswert, allerdings sind ein paar Elemente einfach störend, wodurch die Serie auch viel Potenzial verschenkt.
Ab hier wird kräftig gespoilert, wer die Serie also noch gucken möchte sollte dies tun, bevor er weiterliest.


 1. Erzählperspektive
Tokio, die Hauptfigur der Serie, begleitet den Zuschauer mithilfe ihrer Stimme aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers und schildert deshalb auch die Gefühle und Gedanken der anderen Charaktere.
Hier stoßen wir schon auf das erste Problem der Serie: es wird zu keinem Zeitpunkt aufgelöst, warum Tokio fast jede Szene kommentiert; sie kann die meisten Dinge, die sie als Erzählerin sagt eigentlich gar nicht wissen und wir stoß…

The Circle - Interpretation

Achtung Spoiler!
Vor kurzer Zeit habe ich James Ponsoldts Film „The Circle“ innerhalb einer größeren Gruppe gesehen und anschließend haben wir natürlich über den Film gesprochen und dabei hat es mich tatsächlich etwas überrascht, wie die anderen das Ende des Films interpretiert haben. Vorab sei gesagt, dass es hier nicht in erster Linie um die Qualität des Films geht, sondern vor allem darum wie das Ende interpretiert wurde.
Nachdem Maes Freund Mercer ums Leben gekommen ist und Mae wieder zurück bei der Arbeit ist, kündigt sie bei einer Präsentation das Ende der Privatsphäre und den Beginn der völligen Transparenz an. 
Zu Beginn des Films, als Mae noch relativ neu beim Circle ist, geht sie am Wochenende alleine Kajak fahren, was ihr ihre Kollegen vorwerfen. Sie fährt gerne alleine Kajak, um sich zu entspannen und Abstand vom Alltagsstress zu gewinnen. In der letzten Szene des Films hingegen sehen wir Mae Kajak fahren und zwar während sie von Drohnen gefilmt wird. Sie gibt ih…

Bone Tomahawk - Analyse

Achtung Spoiler. Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte das schleunigst nachholen, bevor er weiterliest. Den Film gibt es beispielsweise bei Netflix.
Der Debütfilm von S. Craig Zahler erschien 2015 in Deutschland sofort auf Blu-Ray und DVD, weshalb er ein wenig unterging und deshalb durchaus als eine Art Geheimtipp bezeichnet werden kann, denn der nur 1,8 Millionen Dollar teure Western mit Elementen aus dem Horror-Genre hat es in sich.
Die Handlung spielt 1890 und erzählt von der Suche nach einem kannibalischen Troglodyten-Stamm, der die Frau des am Bein verletzten Arthur O‘Dwyer, einen Mitarbeiter des Sheriffs Franklin Hunt und einen Gefängnisinsassen, welcher das gesamte Debakel erst ins Rollen gebracht hatte, entführt hat. Das Quartett wird vervollständigt durch den Deputy Chicory und den indianerhassenden John Brooder.
Letzterer erwähnt zwar, dass er mitkommen wolle, da er Samantha O‘Dwyer erst in das Ganze hieingezogen habe, jedoch wirkt es im weiteren Verlauf eh…